Epileptischer Anfall

Notfallnummer 0900 99 33 99

 

Hat Ihre Katze, Ihr Hund oder ein andres Kleintier einen epileptischen Anfall? Unter der Notfallnummer 0900 99 33 99 erreichen Sie den 24-Stunden Notfalldienst der Kleintierpraxen in der Region Basel. 



Verhaltenstipps: So reagieren Sie richtig bei Tieren mit epileptischem Anfall

  • Symptome epileptischer Anfall Bei einem epileptischen oder epileptiformen Anfall liegen die Tiere meist in Seitenlage und speicheln stark, sind nicht ansprechbar, strampeln mit den Beinen und setzten oft Kot und Urin ab.
  • Erste Hilfe – Epileptischer Anfall Die wichtigste Massnahme während eines Anfalls ist, dass der Hund oder die Katze sich nicht selbst verletzten oder irgendwo hinunterfallen können. Versuchen Sie während eines Anfalls, welche unterschiedlich lange dauern können, Ihr Tier zu beruhigen. Berühren Sie es, aber fassen Sie ihm nicht ins Maul. Wenn sich das Tier nicht mehr beruhigt und in einen sogenannten Status epilepticus rutscht, sollte es zum Tierarzt gebracht werden. Krampfanfälle können auch Anzeichen einer Vergiftung sein.
  • Transport zum Tierarzt Setzen Sie das Tier in eine Transportbox und bringen Sie es zum Tierarzt. Steht keine Transportbox zur Verfügung, sollte das Tier in eine Decke oder ein Frottiertuch eingewickelt werden, um unvorhersehbare Reaktionen zu minimieren.